Strafrecht & Vollzug

Im Dienst der Öffentlichkeit

Der Bereich Strafrecht macht den grössten Teil der Direktion der Justiz und des Innern aus. Dazu gehört die Verfolgung von Straftaten von jugendlichen und erwachsenen Tätern, aber auch der Vollzug von gerichtlich angeordneten Strafen und Massnahmen.

Strafverfolgung

In der Strafverfolgung für Erwachsene sind die Staatsanwältinnen und Staatsanwälte tätig. Sie führen Strafverfahren, klagen mutmassliche Täterinnen und Täter an und vertreten den Staat bei Verfahren vor Gericht. Die Strafverfolgung ist aufgeteilt in regionale und besondere Staatsanwaltschaften. Während die regionalen auf den Kanton verteilt eine Vielzahl von Delikten verfolgen, sind die besonderen Staatsanwaltschaften spezialisiert, beispielsweise auf Gewaltdelikte, Wirtschafts- oder Betäubungsmitteldelikte. Beaufsichtigt werden sie durch die Oberstaatsanwaltschaft.

Für jugendliche Täter sind die regionalen Jugendanwaltschaften zuständig, auch sie führen Strafverfahren, allerdings nur gegen Angeschuldigte, die zum Tatzeitpunkt noch nicht volljährig waren. Den Jugendanwaltschaften vorgesetzt ist die Oberjugendsanwaltschaft.

Justizvollzug

Das Amt für Justizvollzug (JuV) führt hoheitlich ausgesprochene Anordnungen, d.h. Freiheitsstrafen, Massnahmen und Haft durch, organisiert und überwacht die Durchführung von gemeinnütziger Arbeit, überprüft die Einhaltung von Weisungen und vollzieht Ersatzfreiheitsstrafen nicht bezahlter Geldstrafen und Bussen. Dazu führt es die Untersuchungsgefängnisse Zürich, die Vollzugseinrichtungen Zürich, die Justizvollzugsanstalt Pöschwies und das Massnahmenzentrum Uitikon.

Zum JuV gehört auch der Psychiatrisch-Psychologische Dienst, der einerseits Insassen betreut, andererseits Therapien für Straftäterinnen und Straftäter anbietet und Forschung auf dem Gebiet der forensischen Psychiatrie betreibt. Zudem sind diverse Fachleute mit der Aufgabe betraut, Täterinnen und Tätern bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft behilflich zu sein.